Diakoniezentrum Oestrich

Das Diakoniezentrum Oestrich befindet sich mitten im Iserlohner Ortsteil Oestrich, in direkter Nähe zum evangelischen Kindergarten und Gemeindehaus. Die fußläufig erreichbaren Bushaltestellen sowie der Autobahnzubringer zur A46 sorgen zudem für eine gute Verkehrsanbindung. Das Diakoniezentrum überzeugt demnach nicht nur mit seiner geographischen Lage, sondern vor allem auch durch das Modell von Hausgemeinschaften, die die Möglichkeit schaffen, das gewohnte Leben in familienähnlichen Strukturen trotz krankheitsbedingter Einschränkungen weiter zu führen.

content_medium_oestrich_1

Dabei steht nicht das Krankheitsbild im Fokus, sondern das, was jeder Einzelne noch kann. Die gemeinsame Essenszubereitung, Wäscheversorgung und Alltagsgestaltungen tragen zu einer individuellen Stärkung des Selbstwertgefühls bei.

Das 2009 erbaute Haus gliedert sich in vier Hausgemeinschaften auf insgesamt zwei Wohnebenen. Auf jeder Ebene befinden sich zwei Hausgemeinschaften mit je zwölf Bewohnern (zehn Einzelzimmer mit eigener Nasszelle, ein Tandemzimmer mit gemeinsamer Nasszelle und geräumigen Vorflur).

Die Zimmer sind mit Kleiderschrabk, Kommode, Tisch, Hochlehner, Stuhl, Pflegebett, Nachtschrank und einer barrierefreien Nasszelle mit Schiebetür ausgestattet. Eine individuelle Möblierung ist überdies erwünscht. Den Lebensmittelpunkt jeder Hausgemeinschaft bildet eine lichtdurchflutete, großzügige Wohnküche. Während sich in der oberen Ebene an die Wohnküchen ein Balkon anschließt, gibt es im Erdgeschoss eine Terrasse mit direktem Zugang in die Außenanlagen.