Den Rigeikenhof und vieles mehr am 14. Oktober kennenlernen

Donnerstag, 28. September,  Witten. Gemeinsam mit vielen Kooperationspartnern hat das Team des Rigeikenhofs ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und lädt am Samstag, 14. Oktober, von 10 bis 15 Uhr, zu einem Tag der of-fenen Tür ein (Elberfelder Str. 16-18).

Selbstverständlich gibt es dabei Gelegenheit, den Rigeikenhof mit seinen 100 barrierefreien Wohnungen und vielseitigen Angeboten selbst kennen zu lernen. Das gilt auch für die Diakoniestation Witten, die vor kurzer Zeit umgezogen ist und sich von nun an im Gebäude des Rigeikenhofs befindet. Neben einem Kinderprogramm gibt es viele weitere Angebote. So informiert beispielsweise die Polizei zum Thema „Sicherheit im Alter“. Ein besonderes Highlight wird auch der Auftritt der Band „Ruhrlandgruss“ sein (14 Uhr). Bereits um 11 Uhr spielt der Posaunenchor Bommern.

Für das leibliche Wohl sorgt an diesem Tag das Team der „kantinetti“. Weiter wirken das Lutherhaus Bommern, Physiotherapie Pohl, Fußpflege Fromm sowie die Pflegeberatung und Krebsberatung der Diakonie Mark-Ruhr am Programm mit.

Der Rigeikenhof gehört ebenso wie die Diakoniestation Witten zu den Ev. Pflegediensten Mark-Ruhr, eine Tochtergesellschaft der Diakonie Mark-Ruhr.

Organisatoren Tag der offenen Tür im Rigeikenhof

Freuen sich auf viele Angebote beim Tag der offenen Tür des Rigeikenhofs am Samstag, 14. Oktober. Thorsten Reinhardt (Pflegedienstleiter Diakoniestation Witten), Andrea Henneken (Pflegeberatung), Heike Fellensiek (Leiterin Lutherhaus Bommern) und Gisela Reinhardt (Krebsberatung) gehören zu den Organisatoren.